• Telefon: 0234-3259510
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WERTSCHÄTZEN - BILDEN - GEMEINSAM

WERTSCHÄTZEN

BILDEN

GEMEINSAM

WERTSCHÄTZEN

BILDEN

GEMEINSAM

WERTSCHÄTZEN

BILDEN

GEMEINSAM

Unsere Oberstufe

Unsere Oberstufe

"Deine Stimme für Europa"

Schüler*innen der Willy-Brandt-Gesamtschule nahmen am Workshop "Deine Stimme für Europa" teil.

Hier geht es zum Podcast.

Weitere Informationen zur Workshopteilnahme s.u. "Die Stimmen der Q1 für Europa".

 

“Das können wir uns nicht erlauben” - das Europe16-Video zur Europawahl

Schüler*innen unserer Schule haben an dem Projekt "Tu was für Europa" teilgenommen.

Hier geht es zum Video.
 
 

Die Stimmen der Q1 für Europa

Am Mittwoch, 05.06.2024, wenige Tage vor der Europawahl, bei der erstmalig auch EU-Bürger*innen ab 16 Jahren wählen dürfen, hat der SoWi Grundkurs der Q1 von Herrn Hille am Workshop „Deine Stimme für Europa“ teilgenommen.

Dieser Workshop wurde von Milad Tabesch, einem ehemaligen Abiturienten der WBG und Initiator des Projektes „Ruhrpott für Europa“ geleitet. Das Workshop-Konzept wird dabei von der Bertelsmann Stiftung und den Stadtwerken Bochum gefördert.

Im Rahmen des interaktiven sowie partizipativen Workshops diskutierten unsere Schüler*innen intensiv über Europa, äußerten ihre Wünsche und Sorgen im Kontext des aktuellen Weltgeschehens und lernten gleichzeitig vieles über die EU und ihren Aufbau.

Neben dem Lernen ging es aber vor allem um die kritische Auseinandersetzung mit EU-Themen und der wachsenden Befähigung zur Teilnahme am politischen Diskurs.

Im Zuge dessen gab es ein weiteres Highlight, denn ZEIT ONLINE-Redakteurin und Podcasterin Simone Gaul besuchte den Workshop und sprach mit den Schüler*innen unter anderem über die Europawahl.
Am kommenden Samstag werden hoffentlich Beiträge im ZEIT ONLINE-Podcast „Was Jetzt?“ zu hören sein.

Zum Abschluss des Workshops zeigte sich dann ein klares Bild: Europa ist den Schüler*innen wichtig und wählen zu gehen auch!

Hier geht es zum Podcast

 

 

WBG gegen Sexismus

Sexismus ist ein nahezu überall auftretendes Problem in unserer Gesellschaft, gegen das je-der etwas tun kann und - so entspricht es dem Leitbild unserer Schule - tun sollte!

Seit drei Jahren gibt es an der WBG daher den Q1 Projektkurs gegen Sexismus, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Schüler*innen altersgerecht für das immens wichtige Thema zu sensibi-lisieren und mit ihnen weiterführende Strategien zu entwickeln, damit sie sich selbst gegen Formen von Sexismus im realen Alltag sowie in sozialen Netzwerken einsetzen können.

Im Rahmen des Projektkurses haben sich die Schülerinnen aus der Q1 zunächst mit hoher Eigenverantwortung sowie an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert in den Themenkomplex eingearbeitet und sind selbst zu Expertinnen geworden.
Auf Basis ihrer Kenntnisse haben sie anschließend erneut Workshops für unsere Jahrgänge 5 und 8 entwickelt und durchgeführt. In diesen ging es darum, ihr Wissen über Sexismus sowie Handlungsmöglichkeiten gegen ihn praxisorientiert weiterzugeben und gleichzeitig das Selbstbewusstsein aller Schüler*innen zu steigern.

Der Projektkurs findet jährlich statt und ist – zusammen mit den beiden Workshops – zu ei-nem nachhaltigen Projekt an der WBG geworden.

Dîcle Bulak-İpek und Daniel Hille – Leitung des Projektkurses

 

 

LESEFÖRDERUNG XXL IM ENGLISCH-UNTERRICHT

charlyWir, die Englischfachschaft, haben Großes vor!
Anfang Juni hat das größte Leseprojekt READ ON im Fach Englisch begonnen, das unsere Schule bisher gesehen hat: Eine Flut an Büchern bricht über uns ein!
Wir haben in den letzten Monaten eine kleine englische Bücherei angeschafft, nur dass die Bücher in (Schatz-) Kisten verstaut sind und zu Euch in die Klassen kommen.
Es sind nicht irgendwelche alten, verstaubten Bücher, sondern moderne, motivierende, bunte, dünne, telefonbuchdicke, einfach schön bebilderte Lektüren; darunter Kurzgeschichten, graphic novels, Romane und vieles mehr…
In der ganzen Sekundarstufe I gibt es zwei Wochen lang keinen „normalen“ Englischunterricht. In den Klassenräumen wird es mucksmäuschenstill, denn es wird am laufenden Band gelesen – und das nicht nur einmal im Schuljahr, sondern gleich zweimal!
READ ON ist ab sofort ein fester Bestandteil des Schullebens an unserer WBG!
Wo normalerweise Schauplätze unter die Lupe genommen, Figuren in den Fokus gerückt oder sogar Erzählformen detailliert auf ihre Möglichkeiten und Grenzen untersucht werden, liegt der Fokus bei READ ON auf etwas anderem: Es geht um die Freude am Buch und am Lesen, um das Eintauchen in fiktive Welten – und das alles im eigenen Tempo und nach individuellen Vorlieben.
READ ON legt zudem keinen Wert auf die monotone Bearbeitung von Aufgabenapparaten während oder nach dem Lesen. In einem eigens erstellten (digitalen) Reader dokumentieren wir in jeder Durchführungsrunde kurz und knackig, welche Bücher wir gelesen haben, welche Figuren uns faszinieren konnten und geben unser persönliches Ranking ab.
Das Allerbeste daran: Am Ende der Schulzeit können wir auf die vielen, vielen Bücher blicken, die wir über die Jahre gelesen haben und mächtig stolz sein.
Um dieses grandiose Projekt zu ermöglichen und die vielleicht eingeschlafene oder ermüdete Lesefreude wieder wachzurütteln, wurde die Englischfachschaft großzügig von einer Stiftung gefördert und dankenswerterweise zusätzlich vom Förderverein der WBG unterstützt.
Abschließend noch ein kleiner Ausblick als Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Ab dem Schuljahr 2024/2025 wird auch das Fach Französisch ein Leseprojekt ins Leben rufen!

Hier geht es zum Flyer

 

Kooperation zwischen der WBG und der Ruhr-Universität Bochum im Fach Englisch oder the Lapbook is the better book

Wie bereits in den Vorjahren öffneten wir vergangenen Dienstag unsere Pforten für Professor Ritter und seine Studierenden des Fachs Englisch der Ruhr-Universität Bochum. Das Projekt ist auf eine Dauer von drei Wochen angesetzt und findet im Rahmen des Fachs Modul Englisch in der 6. Jahrgangsstufe statt. Vorbereitet wurde es im Vorfeld an der Ruhr-Universität Bochum von Frau Drews, Herrn Professor Ritter und den Studierenden.

Von gewöhnlichem Unterricht kann hier aber nicht wirklich die Rede sein. Die Englischbücher bleiben erstmal verschlossen und stauben vor sich hin. Englisch wird natürlich weiterhin gesprochen und zwar durchgängig!

Ungewöhnlich ist die Überzahl an Unterrichtenden: Es ist ein wahrer Luxus, dass zwei Kinder von drei Studierenden betreut werden.

Doch bevor es losging, sorgten feinste Backwaren und Erfrischungsgetränke für eine gute Arbeitsgrundlage. Das Eis war bei einem gemeinsamen Stück Apfelkuchen gebrochen und eine produktive Atmosphäre machte sich schnell breit, wie man sie sonst nie an einem späten Dienstag Nachmittag in der Mensa anfindet.

Bei dem Projekt geht es darum, gemeinsam ein Lapbook zu erstellen, welches am Ende präsentiert und von allen bestaunt wird. Hierbei handelt es sich um ein selbst gebasteltes Buch, das aktiv entdeckt werden will, indem man es auseinanderfaltet, aufklappt oder ausrollt. Zuvor wird es geklebt, gedreht, geknickt und gestaltet. Eine Art Origami für Anfänger, bei der durchaus Fingerspitzengefühl von Nöten ist: Englischunterricht, fachübergreifend, mit einer ordentlichen Portion Kunst. Die Lapbooks (auf deutsch: Kniebuch) werden am Ende übergroß, kunterbunt und beschäftigen sich immer mit einem Thema, wie z.B. super heroes, dream house, fairy tales, my city, animal planets etc.

Wir danken Herrn Professor Ritter und seinen Studierenden für die freundliche Betreuung unserer Nachwuchs-Anglisten. Es weht ein kräftig frischer, englischer Wind in die WBG herein, fast so als stünde man auf den Kreidefelsen der englischen Stadt Dover. Wir haben das große Glück, dass wir dafür nicht einmal unsere Koffer packen müssen.

ruhruni IMG 4731

ruhruni IMG 4733

ruhruni IMG 4735

ruhruni IMG 4737

Besondere Augenblicke mit Tanz und Theater

Zehntes gemeinsames Tanztheater-Projekt der Willy-Brandt-Gesamtschule mit der Ruhr Universität, dem Jungen Schauspielhaus Bochum und Theater Schießbühne e.V.

maxresdefault

Tanztheater1

Magische Momente mit Gesang, Tanz und Theater brachten die Schüler*innen der Willy-Brandt-Gesamtschule auf die Bühne von Theater Total in Bochum. Mit immer wieder überraschenden Szenen, Tanzchoreografien, Gesangseinlagen und Rap haben vierzehn Schülerinnen und Schüler zwischen zehn und achtzehn Jahren mutig und bravourös die Herzen der Zuschauer erobert. Gezeigt wurden Momente, die ein Leben ändern oder die eine ganze Welt auf den Kopf stellen können.
Eine Gruppe zum Beispiel wartete auf den Bus und erlebte Augenblicke, die für immer unvergessen bleiben, wie die Liebe auf den ersten Blick oder den Blick der anderen, welcher alles zerstört. Riesige Schmetterlinge schwebten über die Bühne und symbolisierten die Hoffnung, dass alles doch gut wird. Dazwischen wurde ein Streit von Geschwistern gezeigt, nervige WhatsApp-Chats, Selbstgespräche, unerfüllte Liebe, die Enge des eigenen Körpers und vieles mehr. Fast alle Ideen stammten von den Teilnehmern selbst. Alle Texte wurden von den Schüler*innen mit Unterstützung des Schauspielers und Regisseurs Alexander Steindorf entwickelt sowie aus ihren eigenen Vorschlägen, die Tanz- und Bewegungschoreografien. Der Komponist Tim Kienecker unterstützte die Schüler*innen bei Gesang und Musik.

Tanztheater2

Bereits zum zehnten Mal präsentierte die Willy-Brandt-Gesamtschule in Kooperation mit der RUB und dem Jungen Schauspielhaus Bochum ihre Performance der Öffentlichkeit. Immer neue Schülerinnen und Schüler nehmen an dem Projekt teil. Studierende der RUB begleiten das Projekt wissenschaftlich. .

Gefördert wird das Projekt von „ChanceTanz“, einem Projekt des Bundesverbandes Tanz in Schulen e.V., im Rahmen des Programms „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ des BMBF, sowie seitens der RUB durch das Programm „Forschendes Lernen“.Tanztheater4

Tanztheater3

 

Eine Fuballstunde mit Hannes Wolf

Ganz besonderen Besuch hatte am 13.03.2024 die Klasse 5 c. Der aktuelle Trainer der DFB-U20 Nationalmannschaft und Sportdirektor für Nachwuchs, Training und Entwicklung des DFB, Hannes Wolf, war zu Besuch. Der ehemalige Bundesligatrainer führte eine schweißtreibende Einheit mit den Kindern durch. Dabei präsentierte er sein Konzept zur Etablierung des Fußballs in den Schulalltag.
Hohe Bewegungszeiten, kleine Teams und eine einfache Umsetzung standen dabei im Fokus. Hannes Wolf gelang es, alle Augen zum Strahlen zu bringen. Am Ende der Einheit blickte er in verschwitzte, hochrote, aber stolze Gesichter.
Ein besonderes Erlebnis für die Klasse 5 c, welches auf einem Mannschaftsfoto festgehalten wurde.

 

 

Adresse

Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum
Wittekindstraße 33
44894 Bochum
Telefon: 0234 -3259510
Fax: 0234 - 3259511

Login

Hinweis

Alle Daten auf unseren Webseiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt und geprüft.
Für etwaige Fehler übernehmen wir keine Haftung.

© 2024 Willy Brandt Gesamtschule Bochum. All Rights Reserved.

Hauptmenü

Wir benutzen Cookies
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf dieser Webseite zu.